Region wählen
Europa
Nord- & Südamerika
Afrika
Naher Osten
Asien & Pazifik

MULTIVAC Line Control

Linienübergreifende Steuerung und Bedienung

 

Die MULTIVAC Line Control (MLC) ermöglicht eine besonders effiziente Bedienung von MULTIVAC Linien. Dies umfasst das linienübergreifende Hochfahren, Starten, Stoppen, Leerfahren sowie den Rezeptwechsel. Die MLC vereinfacht die Bedienung wesentlich, gewährleistet sichere und reproduzierbare Prozesse und minimiert potenzielle Bedienfehler. Sie bietet die Grundlage für eine einfache Anbindung einer Linie an die ERP-, MES-, MRP- oder PPS-Systeme unserer Kunden.

Die MULTIVAC Line Control (MLC) ist eine innovative Lösung, die den Betrieb und die Bedienung von Linien extrem vereinfacht und effizienter gestaltet.

Häufig wiederkehrende Bedienabläufe wie das Hochfahren, Starten, Stoppen, Leerfahren und der Wechsel von Rezepten werden durch die MLC zu linienübergreifenden, standardisierten und reproduzierbaren Prozessen.
Das Bedienpersonal profitiert von wesentlich kürzeren Laufwegen sowie von einfachen, schnell und fehlerfrei durchführbaren Bedienschritten. Das Resultat ist eine deutlich höhere Verfügbarkeit der kompletten Linie und die Minimierung von Bedienfehlern. Durch die Aufbereitung aller relevanten Prozessdaten ist die MULTIVAC Line Control zudem die ideale Basis für optionale digitale Services wie z.B. OEE Analysen.

Die MULTIVAC Line Control bietet die Grundlage für eine einfache Anbindung einer Linie an die ERP-, MES-, MRP- oder PPS-Systeme unserer Kunden.

Hochfahren der Linie

 

Nach dem Betätigen der Hauptschalter an allen Linienelementen kann an einem beliebigen Bedienterminal (HMI 3) zentral ein Linienrezept für die gesamte Linie gewählt werden. Jedes Linienelement enthält automatisch den passenden Rezeptvorschlag, der nach etwaig notwendigen, manuellen Rüstvorgängen vom Bediener bestätigt wird.

Die MULTIVAC Line Control macht das Hochfahren von Linien wesentlich effizienter und sicherer. Für den Bediener reduzieren sich dabei nicht nur der Zeitaufwand und die Laufwege für das Laden von Einzelrezepten pro Maschine. Die linienübergreifende Rezeptverwaltung stellt automatisch das Verwenden der richtigen Rezepte sicher.

Erst wenn alle Linienmodule betriebsbereit sind, ermöglicht die MLC den Linienstart. Dadurch werden potenzielle Fehlerquellen zusätzlich minimiert.

Starten und Stoppen der Linie


Mit der MLC kann die gesamte Linie an jedem beliebigen Bedienterminal (HMI 2, HMI 3) zentral gestartet und gestoppt werden. Beim Stoppen geht jedes Linienmodul automatisch in den Status „stopped“.

Die MULTIVAC Line Control macht das Starten und Stoppen von Linien zu einem geregelten Prozess und dadurch wesentlich einfacher und schneller. Neben einem reduziertem Zeitaufwand und kürzeren Laufwegen für den Bediener erhöht sich die Verfügbarkeit der Anlage.

Linienübergreifender Rezeptwechsel

Mit der MLC kann das gewünschte Linienrezept zentral an einem beliebigen Bedienterminal (HMI 3) gewählt werden. Jedes Linienelement enthält automatisch den passenden Rezeptvorschlag, der nach etwaig notwendigen, manuellen Rüstvorgängen vom Bediener bestätigt wird.

Zudem können in der Steuerung Checklisten für manuelle Rüsttätigkeiten abgebildet werden, die durch den Bediener durchzuführen und am Bedienterminal zu bestätigen sind.

Durch die MULTIVAC Line Control wird ein Rezeptwechsel in Linien wesentlich sicherer und schneller. Für den Bediener reduzieren sich dabei nicht nur der Zeitaufwand und die Laufwege für das Laden von Einzelrezepten pro Maschine. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass die Rezeptumstellung richtig und an jeder Maschine durchgeführt wird.

Die linienübergreifende Rezeptverwaltung stellt automatisch beispielsweise das Verwenden der richtigen Produktdaten sicher. Diese umfassen typischerweise auch die korrekten Drucklayouts und Druckdaten, einer im Alltagsbetrieb kritischen Fehlerquelle für Bediener, die zu hohem Nacharbeitsaufwand oder Retouren führen kann.

Linienstatusübersicht

Die Linienstatusübersicht der MLC identifiziert und lokalisiert schnell und zuverlässig die Ursache von ungeplanten Linienstopps, die beispielsweise durch Materialmangel entstehen. Auch andere potenzielle Störungsursachen, wie das Auslösen von Schutzkreisen oder Kontrollsensoren, können mit der Linienstatusübersicht effizient lokalisiert werden.

Durch die MLC wird somit das Beheben von typischen Produktionsstörungen extrem vereinfacht und beschleunigt. Neben einem reduzierten Zeitaufwand für den Bediener wird die Verfügbarkeit der Linie optimiert und die Produktionsziele werden verlässlicher erreicht. Durch differenzierte Maschinenstatistiken besteht zudem eine bessere Datenbasis für OEE-Analysen.

Leerfahren der Linie

Mit Unterstützung der MLC kann eine Linie zu jedem Zeitpunkt und an jedem Bedienterminal (HMI 3) kontrolliert leergefahren werden. Die sich in der Linie befindenden Produkte und Packungen werden kontrolliert aus der Linie ausgefahren. Dabei durchlaufen sie die noch ausstehenden Prozessschritte. Anschließend gehen die Linienmodul automatisch in den Status „complete“ und die Linie ist bereit für einen Produkt- oder Rezeptwechsel beziehungsweise das Schichtende.

Die MULTIVAC Line Control macht das Leerfahren von Linien zu einem geregelten Prozess und dadurch besonders einfach und zuverlässig. Neben einem reduzierten Zeitaufwand und kürzeren Laufwegen für den Bediener unterstützt diese Funktion der MLC die besonders effiziente Vorbereitung von Produktwechseln. Durch differenzierte Maschinenstatistiken ergibt sich zudem eine bessere Datenbasis für OEE-Analysen.

MULTIVAC Line Control

  • Linien Start/Stopp
  • Integrierte Rezeptverwaltung
  • Integrierte Liniensteuerung
  • Modularer Aufbau ermöglicht zusätzliche kundenspezifische Anwendungen

Anwenderberichte & Fachbeiträge

Automatisierungslösungen für die Backwarenindustrie

Die Brot- und Backwarenindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Der Kostendruck, die im Markt gewünschte Produktvielfalt, veränderte Verbrauchergewohnheiten ebenso wie die Hygienevorschriften fordern von den Unternehmen neben der Anpassung des Sortiments auch die Optimierung ihrer Produktionsprozesse.…

Die Automation in der Fleischverarbeitung bietet vielfältige Vorteile

Die Lebensmittelindustrie boomt. Immer mehr frische und verarbeitete Lebensmittel, Snacks, Fertiggerichte und Convenience-Produkte müssen produziert und verpackt werden. Doch es ist schwieriger geworden, geeignete oder qualifizierte Mitarbeiter zu finden. Insbesondere im Fleischwarenbereich herrscht derzeit akuter…

RX 4.0 bietet maximale Prozesssicherheit

In der Medizingüter- und Pharmaindustrie bestehen hohe Anforderungen an die Prozessgenauigkeit und Prozessreproduzierbarkeit beim Verpacken der sensiblen Produkte – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der neuen MDR- und UDI-Richtlinie. Gleichzeitig zählen die Verbesserung von Durchlaufzeiten, Produktionseffizienz und…

Beladen, Entnehmen und Vereinzeln auf kleinstem Raum

Mit dem H 052 von MULTIVAC wird erstmals ein Zwei-Achs-Roboter vollständig in eine Tiefziehverpackungsmaschine integriert. Dadurch kann der Platzbedarf deutlich verringert werden.

 

Kontaktieren Sie uns

Einverständniserklärung*